Ohne Ehrenamtliche Unterstützung ginge nichts bei der TMC. Das gilt auch für die Kostüme.

In Wilma Huckaufs Bügelzimmer entstehen orientalische Zierkissen, bei Roswitha Manthei am Esszimmertisch wird gerade an einem sehr speziellen Mantel getüftelt. Die beiden Frauen, die im Kreativteam der TMC für die Kostüme verantwortlich sind, sind fleißig am Nähen für die Ausstattung für JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT. Zusammen mit Choreographin Kathi Lausberg-Pielhau und Regieassistentin Merle Nebelung tragen sie dafür Sorge, dass die Darsteller mit dem richtigen Look ins Rampenlicht treten.

Ärmel hoch für die TMC

Besonders wenn für eine Show sehr ausgefallene Teile gebraucht werden, womöglich noch in größerer Stückzahl, kann die TMC auf ehrenamtlichen Einsatz zählen. Roswitha und Wilma nähen in ihrer Freizeit und häufig auch mit eigenem Materialeinsatz. Wenn besonders viel zu tun ist, z. B. als 20 einheitliche Umhänge für DIE DREI MUSKETIRE gebraucht wurden, werden auch noch weitere helfende Hände zusammengetrommelt. Wohnzimmer, Gärten oder das Hinterzimmer des Probenraums werden kurzerhand zur Nähstube umfunktioniert.

Aus Fundus und Klamottenkiste

Die weniger speziellen Outfits werden von den Teilnehmenden selbst mitgebracht. Manches findet sich noch im heimischen Kleiderschrank – für HAIR zum Beispiel konnte eine Teilnehmende Originalkleidung aus den 60er/70er Jahren beisteuern. Was nicht durch blühenden Tauschhandel unter den Teilnehmenden abgedeckt werden kann, wird von den Teilnehmenden auf eigEne Kosten angeschafft. Was nach den Shows nicht mehr gebraucht wird, landet im TMC-Fundus.

Bereitschaftsdienst mit Nähkästchen

Dem Jackett fehlt eine Tasche? Die Hose von Opa ist zu weit? Die Kostümbildnerinnen nähen nicht nur Kostümteile, sie arbeiten auch die mitgebrachten Outfits um. Bei den Shows ist stets eine der Kostüm-Verantwortlichen anwesend: mit ihrem Nähkästchen ist sie zur Stelle, wenn Nähte platzen, Knöpfe abreißen oder auffällige Knitterfalten ausgebügelt werden müssen.

Kostümteile, für die die Teilnehmenden hinterher keine Verwendung mehr haben, landen im TMC-Fundus, der kontinuierlich anwächst, so dass sich immer häufiger auch hier passende Teile finden lassen.

Mach mit!

Kurz gesagt: bei THE MUSICAL COMPANY sind die Kostüme vor allem dem Engagement und Herzblut der Mitwirkenden vor und hinter den Kulissen zu verdanken. Du hast Lust mitzumachen? Hobby-Näherinnen und -Näher melden sich gern bei leitung@themusicalcompany.de.